Jazz-Frühschoppen

Jazz-Frühschoppen wegen Corona-Gefahren verschoben

Mitreißende Jazzklänge von den sieben Vollblutmusikern der Kölner Mary Castle Jazzband, leckere Köstlichkeiten vom Grill und frischgezapfte Getränke sollten wieder im Mittelpunkt des Kendenicher Jazz-Frühschoppens am Sonntag, 16. August stehen. Leider machte für dieses Jahr das Corona-Virus einen Strich durch unsere Rechnung, doch wir zuversichtlich, dass wir diese tolle Veranstaltungsreihe im kommenden Jahr wieder aufnehmen können: Noch größer und schöner als in den Jahren zuvor!

Schon in den vergangenen Jahren verlockte diese Fete beim TC Burg Kendenich zahlreiche Besucherinnen und Besucher, ihren Sonntagsausflug zur Tennisanlage des TCB zu machen. Tatsächlich kamen 2019 so viele Gäste wie nie zuvor, und es war eine rundum gelungene Veranstaltung des Hürther Tennisclubs „mit der schönsten Anlage weit und breit“:

„Es ist bedauerlich, dass wir das 2020 nicht wiederholen können: Doch fetzige Musik, eine ausgelassene fröhliche Stimmung und viele Gespräche unter netten Menschen werden auch im nächsten Jahr wieder den Besuch auf die Kendenicher Tennisanlage lohnen“, sagt Hans Hansen, Organisator der schönen Fete. Er hatte vor längerer Zeit die Idee gehabt, dass „nur selten Jazz, Tennis und Superstimmung so wunderbar zusammenpassen wie bei uns in Kendenich“. Der Erfolg der inzwischen traditionellen Veranstaltung, die durch das Autohaus Reiner Thomas großzügig gefördert wird, gab ihm bisher recht.

Fetziger Jazz und nette Gespräche rund um den TCB

Jazzfrühstück beim TCB vor dem Besucheransturm